IoT Heizungssteuerung 2 (Web Interface)

Ein Web Interface ist besonders hilfreich, wenn man seinen Pi von unterwegs steuern möchte. Ich habe hier eine sehr einfach gehaltene Lösung für meinen Anwendungsfall IoT Heizungssteuerung (LCD Panel) erstellt.
Diese Lösung lässt sich beliebig anpassen. Was allerdings noch fehlt, ist ein responsive  Design, das auch auf Smartphones und Tablets ohne Zoomen gut aussieht.

rustimation_php

Damit das funktioniert, müsst ihr einen Webserver sowie php installieren. Welchen Webserver ihr verwendet ist eigentlich egal. Ich verwende Lighttpd. Er ist relativ schlank und trotzdem leistungsfähig. Anleitungen zur Installation gibts im Web zuhauf.

IoT Heizungssteuerung 2 (Web Interface) weiterlesen

IoT Heizungssteuerung 1 (LCD Panel)

Vor einiger Zeit ist meine Heizungssteuerung wegen Überspannung im Stromnetz über den Jordan gegangen – ein alter Analogrechner, einfach durchgeschmort. Eberhard, der genialische Heizungsmonteur, konnte die Heizung zwar wieder in Gang bringen aber nur mit einer Regelung über den Kesselthermostaten. Die Heizung läuft vor sich hin und produziert Wärme, egal, ob diese gebraucht wird oder nicht.

Da die Heizungsanlage sowieso jenseits des „End of Life“ ist, habe ich zur Überbrückung, bis die neue Anlage kommt, eine Raspberry Pi Steuerung entwickelt, welche die Umlaufpumpe über einen Funkschalter nach Bedarf ein- und ausschaltet. Features sind Einstellung und Statusanzeige über ein LCD Panel, Nachtabsenkung und Fernsteuerung über Internet – neudeutsch IoT oder Internet of Things.

Diese Anleitung könnt ihr modifiziert für alle möglichen anderen Einsatzzwecke verwenden z.B. Klimaanlage, Lüftung, Rollosteuerung etc., das Prinzip ist meist dasselbe.

IoT Heizungssteuerung 1 (LCD Panel) weiterlesen

Einfache Entwicklungsumgebung

Hier erkläre ich euch, wie ihr mit einfachen Mitteln eine recht nette Entwicklungsumgebung aufbauen könnt, um Skripte in Python, html oder PHP auf dem PC zu editieren und dann vollautomatisch auf den Pi zu übertragen. Natürlich reicht so etwas nicht an professionelle Geschichten wir Eclipse oder so heran, aber dafür ist der Lern- und Installationsaufwand sehr viel geringer. Einfache Entwicklungsumgebung weiterlesen

Dynamische IP Adresse mit Bordmitteln

Dynamic IP für Arme 🙂

Hat man auf dem Pi einen Webserver installiert und dazugehörige Seiten entwickelt, möchte man sie natürlich auch von „außen“ zugänglich machen. Der sauberste Weg wäre, eine Dynamische IP Adresse von einem Provider zu besorgen. Es geht für einfache Anwendungsfälle aber auch mit Bordmitteln. Wie, das zeige ich euch in diesem Beitrag:

Dynamische IP Adresse mit Bordmitteln weiterlesen

I2C, SPI etc. funktioniert nach Update nicht mehr

Wer von euch – so wie ich – immer mal wieder die Raspberry Pi Firmware mit sudo rpi-update auf den neuesten Stand gebracht hat, läuft ab Firmware Version #738 in Probleme, sofern er I2C, SPI oder andere Peripherie am GPIO Anschluss betreibt. Bei mir ging auf einmal die Temperatur und Luftdruckmessung mit dem BMP085 Sensor nicht mehr. Schlimmer noch, meine Webcam ist deshalb in einen Fehler gelaufen und hat keine Bilder mehr gemacht.

Ebenso gibt es seit ca. März 2015 dieselben Probleme, wenn man ganz normal mit apt-get update && apt-get upgrade sein System aktualisiert.

Hier wird mit Raspbian auch die Firmware upgedated – aktuell ist das Firmware #744 vom 30. Januar 2015.

I2C, SPI etc. funktioniert nach Update nicht mehr weiterlesen

Image Manipulation – mit PIL Bilddateien verändern

Nicht immer will man die Bilder, welche die Webcam aufnimmt, genauso im Web anzeigen, wie sie aufgenommen wurden; z.B. soll der Ausschnitt verändert werden oder die Auflösung. Auch will man vielleicht das Webcam Image noch beschriften, z.B. mit den Wetterdaten aus meinem Post Wetterbericht und Astrodaten auslesen.

Wie immer führen viele Wege nach Rom. Ich zeige euch, wie man das recht einfach mit der Python Image Library [PIL] bewerkstelligt.

Image Manipulation – mit PIL Bilddateien verändern weiterlesen

Raspberry Pi Camera Module – Roter Fleck in der Bildmitte

Echt nervig!

Da hat man mit viel Mühe seine Live Cam oder Webcam zusammengebastelt und nach einem Firmwareupdate zeigt das Kameramodul auf einmal einen roten Fleck in der Mitte, vor allem, wenn ein hoher Weißanteil im Bild zu sehen ist.

Raspberry Pi Camera Module – Roter Fleck in der Bildmitte weiterlesen

Wetterbericht und Astrodaten als JSON auslesen und verarbeiten

In meine Webcam möchte ich einen Wetterbericht einblenden. Außerdem will ich das Pi Camera Modul so aussteuern, dass Aufnahmen nachts mit längerer Belichtung durchgeführt werden. Die normale Kameraautomatik liefert sonst nur trübe oder schwarze Bilder.

Einen Weg, sich kostenlos mit korrekten Wetter und Astrodaten zu Sonnenaufgang und Untergang zu versorgen, zeige ich euch hier:

Wetterbericht und Astrodaten als JSON auslesen und verarbeiten weiterlesen

433MHz Schalt-Steckdosen fernsteuern

Natürlich kann der Raspberry Pi als Universalgenie auch drahtlose Aktoren (Funk Schalt-Steckdosen und anderes) fernsteuern. Gerade in der Home Automation bieten sich hier schier unbegrenzte Möglichkeiten. Das geht auch recht einfach. Wie man mit dem Pi handelsübliche Funk Schalt-Steckdosen fernsteuern kann,  steht in nachfolgender Anleitung. 433MHz Schalt-Steckdosen fernsteuern weiterlesen

Hängenden Router automatisch rebooten

Manchmal hat man da, wo der Pi seinen Dienst als Webcam oder als Home Automation Server versieht, keinen Festnetzanschluß. Die Lösung ist ein Router, an den man einen UMTS Internetstick anschließt oder ein fertiger UMTS (LTE ist natürlich noch besser) Router.

Leider verhält es sich so, dass diese Konfiguration immer mal wieder menschlicher Interaktion bedarf:  Unter Umständen ist das Mobilfunknetz so stark überlastet, dass der Router, bzw. der Internet Stick daran sich einfach nicht verbinden will. Nach zu vielen Fehlversuchen streikt der Router dann – zumindest der von mir verwendete TP-Link Mobilfunk Router TL-MR3420. Dann hilft nur ein physikalischer Reset des Routers. Blöd, wenn man dann nicht vor Ort ist, sondern hunderte Kilometer entfernt.

Man könnte den Router ganz einfach mit einer Zeitschaltuhr irgendwann (nachts) aus- und wieder einschalten. Im schlimmsten Fall wäre der Pi dann 24 Stunden offline.

Viel eleganter ist die Lösung mittels Fernschalt-Steckdosen und einem 433MHz Sender am Pi.

Hängenden Router automatisch rebooten weiterlesen